Start

Wir sind heute schon nicht mehr dort, wo wir gestern waren, denn das, was uns treibt, ist in Bewegung.

Willkommen bei

Logo ideas2communicate

Wir freuen uns über Ihren Besuch und auf Ihre Reaktionen.

Worum geht es?

Platzhalter

Foto Wege am Meer

Der Klimawandel wandelt Werte.

Immer mehr Menschen stellen neue Fragen an Unternehmen, Stiftungen, Organisationen – oder bekannte Fragen mit neuer, ungewohnter Nachdrücklichkeit:

Was ist Eure Substanz? Was sind Eure Werte? Eure Freude und Hoffnung? Was ist Eure Motivation und womit motiviert Ihr? Was stellt Ihr in Aussicht? Was sind eure Treiber, Motoren, Hoffnungsträger? Was soll Euch und Eure Kinder erwarten? Was wollt Ihr, das uns erwartet? 

Welche Beiträge leistet Ihr zu einer lebenswerten, demokratischen Gesellschaft, zu einem schonenden Umgang mit Ressourcen? Wofür seid Ihr da – über die Rendite hinaus? Was macht Euch relevant?

 

Wir brauchen die von Werten angetriebene Organisation – es geht um

  • den Sinn unternehmerischen Handelns
  • die kulturelle Identität
  • die gesellschaftlichen Aufgaben
  • die Verantwortung über die Zahlen hinaus
  • die Haltung, mit der agiert wird 

Worum geht es?

Platzhalter

Foto Wege am Meer

Deshalb ist unsere Mission das von Werten angetriebene Unternehmen – wir begleiten Sie auf dem Weg dorthin und darüber hinaus.

Unsere Offerte, unsere Werkzeuge:

 

WerteUnternehmen

WerteKommunikation

DenkQUER

WerteUnternehmen

WerteUnternehmen

Foto Wege am Meer

Wir müssen Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit in Zeiten von Digitalisierung, Klimawandel und zunehmender sozialer Ungleichheit neu definieren:
Welcher neue Wert kann das Volumenwachstum ergänzen oder ablösen? Was sind die Grundlagen eines neuen Unternehmertums in einer sich weiter entwickelnden Sozialen Marktwirtschaft?

Platzhalter

WerteUnternehmen

Ein neues wertegetriebenes Handeln von Unternehmen ist notwendig: finanzielle und nichtfinanzielle Unternehmenswerte – Profit, Mitarbeiter, Soziales und Umwelt – müssen weitergedacht und werden künftig neu bilanziert werden. So entstehen Werteunternehmen, die die Zukunft aktiv mitgestalten – auch in Politik, Gesellschaft, Kultur. 

Wer morgen wertorientiert arbeitet, d.h. wenig Ressourcen verbraucht, die Fähigkeiten der Mitarbeiter wertschätzt und dabei profitabel ist, wer Menschenrechte schützt und Demokratie stärkt, schafft eine Bilanz, die über die herkömmliche Bewertung hinausgeht: Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Idee der »Value Balancing Alliance« auf deutsche Unternehmen, insbesondere den Mittelstand und Familienunternehmen zu übertragen. 

Wachstum, sind wir überzeugt, kann in Zeiten endlicher Ressourcen nicht unendlich sein. Wo aber ist Wachstum noch möglich? In der Digitalität? In einer Kreislaufwirtschaft? Was ist das Geschäftsmodell für die Zukunft? Und, welche Werte sind zentral für das Handeln?

Wir suchen die Unternehmen, die den Mut haben, ihren gegenwärtigen Beitrag zu überdenken. Wir laden private und kommunale Unternehmen dazu ein, in regionalen Workshops zusammen mit unserem Partner, der Value Balancing Alliance (VBA) und mit unserem Netzwerk aus Beratern, Unternehmern und Wissenschaftlern zu erfahren, wie ein neuer Wertbeitrag aussehen kann.

WerteKommunikation

WerteKommunikation

Foto Wege am Meer

 

Platzhalter

WerteKommunikation

WerteUnternehmen pflegen eine besondere Kommunikation – sie ist gesellschaftsbezogen und konkret. 

Wir wollen dazu beitragen, dass Unternehmer und Unternehmen in wertschätzender und aufklärender Weise kommunizieren: Denn auf sie wird es entscheidend ankommen, wenn wir eine neue gesellschaftliche Bilanz schreiben. Wer sich nicht um Umwelt- und Klimaschutz schert, Kosten für Klima- und Umweltschutz auf Staat und Bürger ablädt und Entscheidungen nur um des Profits willen trifft, darf sich nicht wundern. 

 

Die Komplexität der Nachhaltigkeit muss auch die Kommunikation verändern: 

Neues Denken, neue Wege, neue Kommunikation.

WerteKommunikation stellt die nötigen Zusammenhänge her zwischen ökonomischen und ökologischen – vor allem aber auch zu den gesellschaftlichen, kulturellen, historischen, psychosozialen und ethischen Fragestellungen. Sie sucht den Weg zu allen relevanten Stakeholdern, dazu gehören unsere Gesellschaft und unser Planet Erde. 

Diese Kommunikation fühlt und denkt, wertet und handelt angemessen, sie ist die Kommunikation unternehmerischer Verantwortung: Werteorientiert, sinnstiftend, selbstbewusst, heiter und klar.

Unternehmen der Zukunft erheben ihre Stimme in einer offenen Gesellschaft – vernehmbar, meinungsstark und überzeugt, lokal, regional, national oder global.

 

Ausgehend von den Gegebenheiten Ihres Unternehmens, seiner Geschichte und Verankerung, abgestimmt auf Ihre bisherige Kommunikation und Ihr Team übersetzen wir WerteKommunikation Stück für Stück. Damit setzen Sie neue Maßstäbe nach innen und außen. 

Wir möchten gerne mit Ihnen eine wertorientierte Kommunikation verwirklichen. Sprechen Sie uns an, wenn Ihnen Transparenz, Wahrheit, Fakten und Werte in der Kommunikation zentral sind.

 

denkQUER

DenkQUER:
Neues Wachstum in den Köpfen der Organisation (durch)Denken

Neue Gedanken und Gedanken neu denken machen Ihre Organisation wertvoller. 

Das Ziel: Von der Alltäglichkeit zu denkerischer Nachhaltigkeit – an Gedanken dranbleiben, sie anschlussfähig für den anderen halten, zu Ende denken, Neues schaffen. 

 

Wir unterstützen Sie dabei, selbst neues Denken zu lernen und Gedanken, Ideen, Strukturen ihrer Organisation neu zu denken – wir nennen das DenkQUER.

 

DenkQUER

  • fördert und fordert neues Denken und neue Gedanken
  • denkt bestehende Gedanken neu und unterstützt dabei blinde Flecken zu entdecken, um Risiken zu reduzieren und Krisen zu vermeiden
  • nutzt das Denkpotenzial der Menschen auf den verschiedenen Ebenen ihrer Organisation und steigert die Innovationskraft von innen
  • schafft einen Raum, in dem Zeit für gemeinsames Denken zur Verfügung steht, um über die alltägliche Beschäftigung hinauszublicken
  • geht über die Grenzen ihrer Organisationen hinaus und verbindet Sie mit den Wirklichkeiten außerhalb des wirtschaftlichen Kontexts

denkQUER

DenkQUERleader

Wir bringen denkQUERER mit in Ihr Unternehmen: Wissenschaftler, Unternehmer, Journalisten, Kulturschaffende. Diese werden für Sie Strategien, Ideen oder Pläne Ihrer Organisation denkQUEREN, ohne dass Sie eingreifen.

Sie, das Management, hören zu: Vielleicht nicht ganz einfach, aber notwendig, unerlässlich – und spannend. {selbstverständlich, dass wir uns auf Sie und Ihr Unternehmen vorbereiten: Schließlich wollen wir nicht als Blinde von der Farbe reden.}

So entsteht bei Ihnen ein erster Test durch die Gesellschaft: Werden Sie richtig verstanden? Ist Ihre Strategie überzeugend? Wie werden Ihre Produkte wahrgenommen? Wie steht es um die gesellschaftliche Akzeptanz?

 

Ihr Nutzen?

DenkQUERleader trägt die Gesellschaft in Ihr Unternehmen und verringert damit das Risiko falscher Entscheidungen, DenkQUERleader erhöht die Sicherheit in der Entscheidungsfindung: Es stärkt Sie, das Management, das die Verantwortung trägt.

 

denkQUER

DenkQUERteam

Wir schicken Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Leitung eines Facilitators auf eine DenkQUERreise: Strukturen und Denkstrukturen, externe Entwicklungen oder bestehende Prozesse werden einzeln und gemeinsam durchdacht. 

Ergebnis sind neue Gedanken und Ideen, neues Denken, neue Denkstrukturen, Verständnis und Offenheit für Trends, Klarheit für das Zusammenwirken von Unternehmen und Gesellschaft. 

 

Das braucht Zeit: Acht Einheiten à 90 Minuten. Und eine Gruppe: mindestens fünf bis acht Personen sollten dabei sein. 

 

DenkQUERteam arbeitet mit anschlussfähigen Gedanken:

  • es werden keine Gedanken gedacht, die nur Experten denkQUERen können
  • Gedanken sind grundsätzlich zukunftsgewand 
  • Gedanken sind breit, vielfältig und offen, haben immer aber Bezug zu Ihrer Organisation 
  • Resonanz auf Gedanken in der Gruppe beflügelt die gemeinsame DenkQUERreise

 

DenkQUERteam arbeitet mit den Köpfen der Mitarbeiter und:

  • nutzt das kreative Potential des Einzelnen und der Gruppe
  • fördert neues Wachstum im Kopf 
  • beteiligt den Mitarbeiter und die Mitarbeiterin neu an der Zukunft der Organisation 
  • steigert die persönliche Resilienz und damit die des Unternehmens

 

Platzhalter

Platzhalter

Der Nutzen von DenkQUERteam?

Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden durch DenkQUERteam Teil eines wertvollen Ganzen, erleben neue Wertschätzung – sie stärken das geistige und mentale Kapital Ihres Unternehmens:

DenkQUERENDE Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die neuen Botschafter Ihres Unternehmens, sie werden begeisterte Werbeträger sein. Und das ist wertvoll – denn Begeisterung ist Wettbewerbsvorteil.

DenkQUER wird einen festen Platz im Alltag haben und zur Routine gehören wie das Controlling. 

 

Das neue Maß

Das neue Maß

Weder DenkQUER, noch den Weg zum WerteUnternehmen oder die wertorientierte Kommunikation gibt es von der Stange:

»Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal neu Maß*, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch.«

GEORGE BERNARD SHAW

 

Den Forderungen unserer Zeit können wir begegnen mit Klarheit über die Werte, die uns treiben, und über den Sinn, der uns erfüllt – deshalb freuen wir uns, mit Ihnen das neue Maß zu nehmen. Sprechen Sie uns an!

 

Partner

Partner

Im Sommer 2019 haben acht internationale Konzerne den Value Balancing Alliance e.V. (VBA) gegründet. Ziel der VBA ist es, ein neues Bilanzierungssystem zu implementieren, das neben finanziellen Indikatoren auch soziale und ökologische Effekte widerspiegeln kann. Damit können Unternehmen erstmalig ganzheitlich positive und negative Wertbeiträge für die Gesellschaft darstellen. Wir unterstützen dieses Vorhaben mit unserem Produkt »WerteUnternehmen« insbesondere für mittelständische Unternehmen.

Value Balancing Alliance e.V., Frankfurt

 

 

Gründer

Gründer

Josef Krieg

geboren 1965 in Marl, Abitur 1984 in Menden. Studium der Politischen Wissenschaften, Katholischer Theologie und Philosophie in Freiburg und im schweizerischen Fribourg. Während des Studiums fester freier Mitarbeiter der Wirtschaftsredaktion der Badischen Zeitung. 

Berufseinstieg 1991 bei Dr. Heiner Geißler, MdB als persönlicher Assistent. Nach einem Zwischenspiel in der Leitung des Bundesministeriums für Frauen und Jugend wechselte ich als CDU-Landespressesprecher für die damalige Landesvorsitzende und Bundesministerin Dr. Angela Merkel, MdB nach Schwerin. 1995 Rückkehr nach Bonn als Pressesprecher im Verteidigungsministerium zuständig für Sicherheitspolitik. Anschließend Persönlicher Referent des damaligen Bundesministers der Verteidigung Volker Rühe. Zuletzt Leiter des Referats »Medien« im Berliner Verteidigungsministerium. Mein 1999 konzipierter Lehrgang für Krisen- und Kriegsreporter ist heute noch Standard.  

Von 2004 bis 2008 verantwortete ich die Kommunikation der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart. Dann wechselte ich zur Frankfurter Allgmeinen Zeitung (FAZ) ebenfalls als Leiter Kommunikation. Unter meiner Leitung wurde »Bildung« ein neues Geschäftsfeld, neben Print und Digital. Als Co-Geschäftsführer führte ich die FAZ-Executive School, die sich auf die Weiterbildung von Führungskräften in Themen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bis zu ihrer Einstellung im Juni 2014 spezialisiert hatte. Unter der Marke FAZ Café gründete mein Team an vier Universitäten Studentencafés.

Von 2016 bis 2018 übernahm ich die Kommunikation der Stiftung Mercator in Essen, für die ich auch die Büros in Berlin, Istanbul und Peking verantwortete.

Seit November 2014 bin ich Lehrbeauftragter für Organisationskommunikation an der Zeppelin Universität Friedrichshafen und betreue Studienprojekte sowie Bachelor- und Masterarbeiten.

Im Auftrag von Saori Dubourg, Vorstandsmitglied der BASF SE, entwickelte und organisierte ich den BASF-Zukunftsdialog »Über_Morgen«.

Ich bin bei I2C geschäftsführender Gesellschafter und vor allem für WerteUnternehmen und Kommunikation verantwortlich.

 

James Kemmler

Als 1992 in Deutschland geborener Halbbrite zeichnete sich mein Leben von Beginn an durch permanente Ambiguität aus: Alles hatte mindestens zwei Namen, es gab immer ein Hier und ein Dort, und es gab immer ein Dazwischen. Angetrieben von Fragen, beschäftigte ich mich schon früh mit Kunst. Zu Beginn war es die Musik, in Form von Instrumenten und Gesang, und später dann der Tanz und das Theater.

In der Zeit bis zu meinem Abitur in Reutlingen 2012, engagierte ich mich für jüngere Mitschüler als Tutor und habe außerschulische Aktivitäten in mit technischen Know-how und künstlerischen Darbietungen begleitet und mitgestaltet.

Meine Zweisprachigkeit, meine Fragen und das Interesse an Literatur ließen mich Deutsch, Englisch und Philosophie studieren. Und das Motiv »mehr als nur dabei sein« begleitete mich während des Studiums, ich war erneut für jüngere Semester engagiert, führte Regie am Studententheater »(K)ein Drama«, spielte als Schauspieler im Amateurtheater des Landestheaters Tübingen, und unterrichtete Deutsch als Fremdsprache und Businessenglisch.

2018 Begegnung mit Josef Krieg; nach einigen Gedankenstürmen in der metaphorischen Garage, fragten wir Menschen, was sie von unseren Ideen hielten – die Resonanz war groß und die Gründung von »Ideas2communicate-Gesellschaft der neuen Werte mbH« die Konsequenz.

Bei I2C bin ich hauptsächlich für die Entwicklung und Durchführung von DenkQUER verantwortlich.

 

Prof. Rainer Groothuis

geboren 1959 im ostfriesischen Emden; Abitur, Buchhändlerlehre. Seit 1982 im Verlag Klaus Wagenbach im damaligen »West«-Berlin mit klassischer Tellerwäscherkarriere: Vom Praktikanten zum Geschäftsführer (ab 1989 bis zu meinem Ausscheiden). 

Seit 1996 bin ich selbstständig, heute Geschäftsführender Gesellschafter von GROOTHUIS Gesellschaft der Ideen und Passionen für Kommunikation und Medien, Marketing und Gestaltung mbH in Hamburg.

Für I2C arbeite ich in den Bereichen Kommunikation und Sprache, Story Telling und Profilbildung, Loyality.

Kontakt

Kontakt

ideas2communicate Stuttgart
Lautenschlagerstr. 23a
70173 Stuttgart

Ihr direkter Draht: 
Josef Krieg
0173 8505988
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

James Kemmler
0157 56320943
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

ideas2communicate Hamburg
Borselstraße 16 b
22765 Hamburg

Ihr direkter Draht: 
Prof. Rainer Groothuis
040 794196-144
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Ideas2communicate – Gesellschaft der neuen Werte mbh 
Pfleghofstraße 41/1
72555 Metzingen

Kontakt:
Telefon: 0173 850 5988
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

vertreten durch:
Josef Krieg
Geschäftsführer

Amtsgericht Stuttgart, HRB 772560

Gestaltung:
Groothuis. Gesellschaft der Ideen und Passionen mbH, Hamburg

Umsetzung:
teccrow.de | ms-multimedia
www.teccrow.de

Bildquellen:
Rainer Groothuis

 

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben.

Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. 

 

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.